SWHL A: Uni Neuchâtel krallt sich Tabellenführung

22.09.2014 15:37 |

Die Meisterschaft ist gestartet. - Uni Neuchâtel

Nichts Neues in der Frauen-Meisterschaft: Meister Lugano, Herausforderer ZSC Lions und Bronzemedaillen-Gewinner Uni Neuchâtel legen einen perfekten Start hin und führen die Tabelle der Swiss Women's Hockey League A nach der ersten Doppelrunde an.

Erster Tabellenführer ist nach zwei Spielen das Team von Uni Neuchâtel. Der letztjährige Dritte gewann seine beiden ersten Partien gegen die Playoff-Mitkonkurrenten Bomo Thun und Weinfelden klar mit 6:2 und 10:0. Die 16 Tore der Neuenburgerinnen verteilen sich auf fünf Spielerinnen. Neu-Verpflichtung Stefanie Marty führt mit 9 Punkten (3 Tore, 6 Assists) gar die Skorerliste an und Verteidigerin Méryl Vaucher glänzte mit 5 Toren.

Reinach, als einer der Herausforderer der beiden Spitzenteams gehandelt, verlor beide Partien gegen Lugano und die ZSC Lions klar. Und dies trotz Nati-Torhüterin Florence Schelling, die gegen Lugano ihr Debüt in der diesjährigen Frauen-Meisterschaft gab. Für Weinfelden, den punktelosen Aufsteiger des letzten Jahres, begann die neue Meisterschaft so wie die alte aufgehört hatte: Mit zwei Kanterniederlagen. Die Thurgauerinnen traten dabei noch ohne ihre österreichischen Verstärkungen an.

Resultate:
Uni Neuchâtel – Bomo Thun 6:2 (1:0, 1:1, 4:0). Lugano – Weinfelden 6:0 (2:0, 2:0, 2:0). ZSC Lions – Reinach 6:0 (2:0, 1:0, 3:0). Reinach – Lugano 1:5 (0:2, 0:2, 1:1). Bomo Thun – ZSC Lions 3:8 (2:2, 0:4, 1:2). Weinfelden – Uni Neuchâtel 0:10 (0:3, 0:3, 0:4).

Rangliste:
1. Uni Neuchâtel 2/6. 2. ZSC Lions 2/6. 3. Lugano 2/6. 4. Bomo Thun 2/0. 5. Reinach 2/0. 6. Weinfelden 2/0.

Eishockey, Eishockeynews, Spieler EH, Eishockey Kategorie Top, Videos Eishockey, Eishockey Gerüchte Kat., Events, Eishockey Transfers, Draft, Teams