Tokioter Café wirbt mit Kellnerinnen in sexy Kleidung

20.10.2015 08:09 | Von: Pressetext

Nur mit Bikini und Küchenschürze bekleidete Kellnerinnen. Diesen skurrilen Service bietet das japanische Restaurant "Ore no Yome" (übersetzt "Meine Ehefrau") seinen Gästen.


Café lockt Gäste mit halbnackten Frauen. - StockSnap (CC0 Public Domain)

Einmal ausgewählt, mimt die leicht bekleidete Dame für einen Abend die Ehegattin und serviert Speisen und Getränke an den Tisch. Eine Liste aller Mitarbeiterinnen inklusive persönlicher Eigenschaften befindet sich auf der Webseite des Lokals.

Bedienung lässt sich Online buchen

Die Lieblingsbedienung lässt sich schon vor dem Besuch des Lokals über die Webseite aussuchen. Diese bietet Infos, die von den persönlichen Geburtstagen über die Körpermasse bis hin zu den Lieblingsspeisen reichen. Eine Dame nennt sich beispielsweise "Princess" und gibt an, ein Bett gegenüber eines Futons zu bevorzugen.

Besonderer Service für den Gast: Während des Aufenthalts werden die Kunden ausschliesslich beim Vornamen genannt. Dabei geben die Kellnerinnen vor, deren Partnerinnen zu sein sowie diese liebevoll zu bekochen. "Ich räume diesem Ansatz, der dem Zeitgeist entsprechend verschiedene Nischen bedient und individuelle Wünsche befriedigt, ein grosses Potenzial ein", so Markenexperte Markus Hübner gegenüber "pressetext". "Eine Verbindung von Kulinarik und Abendunterhaltung stelle ich mir sehr interessant vor", betont Hübner.

"Ich werde dein Abendessen herrichten"

Ore no Yome wirbt seine Kundschaft mit einer klaren Botschaft: "Sobald du weisst, wann du zu Hause sein wirst, lass es mich wissen, mein Lieber! Ich werde dein Abendessen herrichten." Die Auswahl beschränkt sich jedoch nicht nur auf Frauen, wodurch auch das weibliche Klientel angesprochen wird. Auch Kundinnen können sogenannte "Darling Husbands", die oben ohne und in engen Radlerhosen bedienen, buchen.

Jetzt Aktuell, Produkterückruf, Unwetter, Schweiz, Verkehr, Erdbeben, Wetter, Ausland, Wirtschaft, Tourismus