Verkehrssünder im Kanton St. Gallen erwischt

20.10.2015 13:46 | Von: Kantonspolizei St. Gallen

Am Montag, in der Zeit zwischen 7.55 Uhr und 21.50 Uhr, hat die Kantonspolizei St. Gallen vier Autofahrer angehalten, die unter Drogeneinfluss, alkoholisiert oder trotz eines Führerausweisentzugs fuhren.


Ein 37-jähriger Schweizer wurde in Bad Ragaz von der Polizei angehalten. Ein durchgeführter Drogenschnelltest fiel positiv aus. Bei der Kontrolle konnte festgestellt werden, dass der 37-Jährige trotz eines Führerausweisentzugs bereits das zweite Mal mit dem Auto unterwegs war. Sein Auto wurde deshalb von der Staatsanwaltschaft sichergestellt. Der Schweizer musste eine Blutprobe im Spital abgeben.

Ein 24-Jähriger sowie ein 31-Jähriger fuhren ebenfalls unter Drogeneinfluss. Der 24-jährige Autofahrer konnte in Au angehalten werden. Der 31-Jährige war mit seinem Auto in Trübbach unterwegs. Beiden wurde der Führerausweis entzogen und sie mussten eine Blutprobe abgeben.

In St. Margrethen konnte die Polizei einen 30-jährigen Autofahrer anhalten, der mit über 0,8 Promille fuhr. Ihm wurde ebenfalls der Führerausweis entzogen und eine Blutprobe entnommen.

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland