Vier Verletzte bei Frontalcrash in Lyssach

23.10.2015 14:31 | Von: Kantonspolizei Bern

Am späten Donnerstagabend hat sich in Lyssach eine Kollision zwischen zwei Autos ereignet. Vier Personen wurden verletzt mit Ambulanzen ins Spital gebracht. Die Strasse war mehrere Stunden gesperrt.


Der Unfall ereignete sich am Donnerstag, kurz nach 22.15 Uhr, auf der Emmentalstrasse in Lyssach. Gemäss ersten Erkenntnissen war ein vom sogenannten AZUE-Kreisel (Autobahnzubringer Unteres Emmental) herkommendes Auto aus noch zu klärenden Gründen auf die Gegenfahrbahn geraten, wo es zur Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Auto kam.

Bei der Kollision wurde der Lenker des vom Kreisel herkommenden Autos schwer verletzt. Er wurde mit einer Ambulanz ins Spital gebracht. Der Lenker und die beiden Mitfahrer des entgegenkommenden Autos wurden ebenfalls verletzt und mit einer Ambulanz ins Spital gebracht. Sie konnten dieses jedoch in der Nacht wieder verlassen.

Die Emmentalstrasse musste während den Unfallarbeiten in beiden Richtungen gesperrt werden. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Neben der Kantonspolizei Bern standen die Feuerwehren Lyssach und Burgdorf sowie zwei Ambulanzteams im Einsatz.

Zeugenaufruf

Zur Klärung des Unfallhergangs sucht die Kantonspolizei Bern Zeugen. Insbesondere werden die Lenker eines schwarzen VW Golf und eines Kombi, welche zur gleichen Zeit in Richtung AZUE-Kreisel fuhren, gebeten, sich zu melden: +41 31 634 41 11.

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland