Wallisellen: Feuer in Neubauliegenschaft ausgebrochen

22.10.2015 12:13 | Von: Kantonspolizei Zürich

Ein Schaden von mehreren zehntausend Franken ist am Donnerstagmorgen beim Brand in einer Grossüberbauung in Wallisellen entstanden. Zwei Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung zur Kontrolle in Spital gefahren.


Der Brand brach um zirka 07.30 Uhr in einem Unterniveau-Raum in einem Neubau aus. Die Feuerwehr Dübendorf - Wangen-Brüttisellen rückte aus und löschte den Brand rasch. Trotz des schnellen Löscheinsatzes entstand im Raum und an den eingelagerten Elektrowerkzeugen und dem -material ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

Die Ursache des Feuers ist noch unklar und wird durch Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich untersucht.

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland