Wasington scheitert erneut - Anaheim weiter

11.05.2017 08:55 | Von: U.B.

Erneut scheitert Washington an den Pittsburgh Penguins. Wie vor Jahresfrist finden die Capitals um Alexander Ovechkin kein Mittel gegen die Pittsburgh Penguins. Anaheim kann gegen die Edmonton Oilers in einem spannenden Spiel ebenfalls in die Conference Finals einziehen.


Washington - Pittsburgh 0:2 | 3:4 für Pittsburgh

Erneut scheitern die Washington Capitals an den Pittsburgh Penguins. Bis kurz vor Spielhälfte war das Spiel im Verizon Center in Washington  noch ausgeglichen, ehe Bryan Rust die Penguins mit 1:0 in Front bringen konnte. Jack Guentzel und Sydney Crosby gaben die entscheidenden Zuspiele. 

Die Capitals machten Druck und versuchten Marc-Andre Fleury in der Folge zu bezwingen. Doch der Torhüter lieferte erneut eine starke Leistung ab und wehrte alle 29 Schüsse auf sein Tor ab.

Patric Hornqvist konnte in der 5. Minute im dritten Drittel das 2:0 für Pittsburgh erzielen. Der Schwede veredelte das Zuspiel von Verteidiger Justin Schultz. 

Mark Streit sah den Erfolg von Pittsburgh erneut nur von der Tribüne aus. der Schweizer Verteidiger war wieder überzählig und wartet in den Play-Offs weiter auf seine Chance. 

Anaheim - Edmonton 2:1 | 4:3 für Anaheim   

Die Anaheim Ducks gewinnen Spiel 7 zu Hause im Honda Center nach anfänglichem Rückstand mit 2:1. Drake Caggiula traf für das Team aus Alberta in der 4. Minute zur 1:0 Führung. Es sollte er einzige Treffer der Oilers sein. 

Andrew Cogalina konnte in der 29. Minute für das Heimteam, die Anaheim Ducks, zum 1:1 ausgleichen. Die beiden Teams schenkten sich in der Folge nichts, doch lange schien es beim unentschieden zu bleiben. 

Nick Ritchie war in der 44. Minute zuständig, die Ducks in Front zu schiessen. Vatanen konnte von hinter der Torlinie den Pass auf Ritchie spielen, welcher mit einem satten Schuss unter dem rechten Arm hindurch Cam Talbot bezwingen konnte. 

Anheim brachte dann den Vorsprung über die Distanz und steht nun als Finalist in den Conference Finals fest. 

Dies Beginnen bereit in der Nacht auf Samstag. Spielbeginn ist um 03.00 MEZ. Die Ducks treffen auf die Nashville Predators von Roman Josi und Co. 

In der Nacht auf Sonntag starten dann die Ottawa Senators gegen die Pittsburgh Penguins in Pittsburgh. Das Spiel beginnt um 01.00 MEZ am Sonntag Morgen. 

Artikelfoto: NHL - (Symbolbild)

Eishockeynews, NHL, UFA, EISHOCKEYTICKER.ch-NEWS, Resultate Eishockey, Sport Top Front, Sport, Sport Kategorie Top, Eishockey Kategorie Top, International