Wegen ausgelaufenem Öl: Zwei Feuerwehreinsätze in Pfäffikon

16.10.2015 14:51 | Von: Kantonspolizei Schwyz

Am Freitag musste die Stützpunktfeuerwehr Pfäffikon, kurz vor 11 Uhr, an die Hurdnerwäldlistrasse in Pfäffikon ausrücken.


Die Öldruckleitung eines Lastwagens war geborsten und mehrere Dutzend Liter Hydrauliköl flossen aus. Das Öl rann die Strasse hinunter und gelangte in den Zürichsee. Die Feuerwehr richtete eine Ölsperre ein, konnte damit eine Ausbreitung auf dem Gewässer verhindern und das Öl binden. Tiere kamen keine zu Schaden.

Noch während dieses Einsatzes wurden Einsatzkräfte der Stützpunktfeuerwehr Pfäffikon kurz nach 12 Uhr zudem an die Gwattstrasse gerufen, weil ein auf dem Parkplatz abgestelltes Auto Öl verlor. Auch dieses konnte gebunden werden, bevor Schaden an der Umwelt entstand.

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland