Wegen Betäubungsmittel aus St. Gallen weggewiesen

27.10.2015 10:41 | Von: Stadtpolizei St. Gallen

Die Stadtpolizei St. Gallen hielt am Montag fünf Personen mit Betäubungsmittel an. Bei einem 45-jährigen Mann fanden die Polizisten 30 Gramm Heroin und Tabletten. Alle Beteiligten wurden angezeigt und weggewiesen.


Eine Patrouille stellte am Montag in der Innenstadt bei einer 21-jährigen Frau eine Kleinmenge Kokain fest. Ebenso hielt die Polizei einen 56-Jährigen mit einer rezeptpflichtigen Tablette Valium und mit einer Kleinmenge Haschisch sowie Heroin an. Weiter kontrollierten die Polizisten einen 59-Jährigen, welcher 15 Gramm Haschisch mit sich trug.

Bei einer Überwachung konnte die Polizei um 15.15 Uhr zwei Personen in der Innenstadt beobachtet werden, wie sie einen Betäubungsmittelhandel durchführten. Dabei verkaufte ein 71-jähriger Mann einem 45-jährigen Mann rezeptpflichtige Tabletten. Bei der Kontrolle fand die Polizei zudem beim 45-Jährigen 30 Gramm Heroin.

Alle Betäubungsmittel stellte die Polizei sicher und zeigte die Beteiligten an. Zudem wurden alle Personen weggewiesen.

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland