WM-Vorbereitung: Simpson vertraut diesen 22 Jungs

05.04.2014 18:19 |

Lausannes Caryl Neuenschwander ist dabei. - Martin Meienberger/meienberger-photo.ch

Zum Auftakt der Vorbereitung auf die 2014 IIHF Eishockey Weltmeisterschaft vom 9. bis 25. Mai 2014 in Minsk (BLR), hat Nationaltrainer Sean Simpson von den ausgeschiedenen Playoff- und Playout-Mannschaften der National League A zwei Torhüter, acht Verteidiger und zwölf Stürmer aufgeboten. Im Rahmen des ersten WM-Vorbereitungscamps kommt es nach den Olympischen Spielen zur erneuten WM-Revanche. Vizeweltmeister Schweiz trifft zweimal auf den Weltmeister aus Schweden.

Krönender Abschluss der WM-Vorbereitung gegen Kanada

Von April bis Anfang Mai stehen für die Herren A-Nationalmannschaft acht Länderspiele auf dem Programm. Neben den beiden Heimländerspielen vom 9. und 11. April in Rapperswil und Arosa gegen Schweden, spielt das Team von Sean Simpson am 25. April in Neuenburg und am 27. April in Basel gegen Tschechien. Zwischen diesen vier Heimländerspielen trifft die Nationalmannschaft auswärts am 17. und 18. April, in Grodno (BLR) auf den WM-Gegner Weissrussland.Spätestens für die letzten beiden Zusammenzüge am 2. Mai und 6. Mai werden auch einige Spieler der beiden Playoff-Finalisten der National League A und erste NHL-Schweizer zum Team stossen. Das erste der beiden Spiele wird am Freitag, 2. Mai, gegen den deutschen Landesnachbarn in Mannheim stattfinden. Der krönende Abschluss der WM-Vorbereitung wird das Spiel gegen Kanada am Dienstag, 6. Mai, im Hallenstadion sein. So kurz vor der Weltmeisterschaft wird Kanada garantiert mit einigen NHL-Stars auftreten.

Ein junges, aufstrebendes Team

Headcoach Sean Simpson verfolgt mit dem Aufgebot weiterhin das Ziel, junge, aufstrebende Spieler in den Kreis der Nationalmannschaft einzubauen. Mit ihren Leistungen in den Clubs, haben sich diese für einen Platz in der WM-Vorbereitung aufgedrängt. Sean Simpson zum Aufgebot: "Wir haben für die erste Woche der WM-Vorbereitung ein junges und hungriges Team. Diese können sich an erfahrenen Nationalspielern wie zum Beispiel Julien Vauclair und Andres Ambühl orientieren und einen weiteren Schritt in der Entwicklung zum Nationalspieler machen. Zusätzlich wird über den Einbezug von jungen Spielern ein gesunder Konkurrenzkampf um die WM-Startplätze lanciert. Wer mit an die Weltmeisterschaft reist entscheidet sich auf Grund der Leistung in den kommenden Wochen. Jeder der hart Arbeitet und seine Leistung erbringt, hat eine Chance an der Weltmeisterschaft dabei zu sein."

Das Aufgebot:

Torhüter (2): Flückiger Michael (HC Lugano), Manzato Daniel (HC Lugano)

Verteidiger (8): Chiesa Alessandro (EV Zug), Grossmann Robin (HC Davos), Guerra Samuel (HC Davos), Kparghai Clarence (HC Lugano), Kukan Dean (Lulea HF/SWE), Ramholt Tim (EV Zug), Schlumpf Dominik (HC Lugano), Vauclair Julien (HC Lugano)

Stürmer (12): Ambühl Andres (HC Davos), Berger Pascal (SC Bern), Déruns Thomas (Lausanne HC), Froidevaux Etienne (Lausanne HC), Martschini Lino (EV Zug), Neuenschwander Caryl (Lausanne HC), Pestoni Inti (HC Ambrì-Piotta), Rüfenacht Thomas (HC Lugano), Scherwey Tristan (SC Bern), Suri Reto (EV Zug), Walser Samuel (HC Davos), Walsky Eric (HC Lugano)

Eishockey, Eishockeynews, Spieler EH, Eishockey Kategorie Top, Videos Eishockey, Eishockey Gerüchte Kat., Events, Eishockey Transfers, Draft, Teams