ZSC-Frauen binden Verfolger zurück

27.10.2014 07:53 |

Erfolgreiche Zürcher Frauen. - ZSC Lions

Die ZSC Lions führen die Tabelle der Swiss Women's Hockey League A zwei Runden vor Schluss der Qualifikationsphase weiterhin mit dem Punktemaximum an. Meister und erster Verfolger Lugano liegt drei Punkte zurück.

Die Zürcherinnen verteidigten ihre Leaderposition mit zwei Siegen gegen Université Neuchâtel: einem knappen 3:2-Heimsieg liessen die Lions-Frauen am Sonntag einen 5:2-Auswärtssieg in Neuenburg folgen. Entscheidend war die individuelle Klasse des Leaders: Nationalspielerin Sara Benz steuerte die Hälfte der acht Tore bei, die beiden Ausländerinnen Angela Taylor (2) und Isabel Ménard (1) drei weitere. Verfolger Lugano kam bei Bomo Thun zu einem weiteren Kantersieg (10:1). Die Tessinerinnen haben bereits 64 Tore, 8 im Schnitt pro Spiel, erzielt. Den Rückstand auf die ZSC Lions haben sie sich in der verlorenen Direktbegegnung eingehandelt.

Bomo Thun neu Schlusslicht

Mit seinem ersten Saisonsieg im Kellerduell gegen Weinfelden gab Bomo Thun erstmals den letzten Tabellenplatz ab und nähert sich dem Playoff-Strich. Den Berner Oberländerinnen gelang ein optimales Startdrittel mit 4 Toren, diesen Vorsprung verwalteten sie bis zum Schluss. Da Weinfelden auch seine zweite Wochenend-Partie gegen Reinach verlor (0:2), haben die Thurgauerinnen erstmals in dieser Saison wieder die rote Laterne übernommen.

Resultate:
7. und 8. Runde: Bomo Thun – Lugano 1:10 (1:5, 0:4, 0:1). Reinach – Weinfelden 2:0 (2:0, 0:0, 0:0). ZSC Lions – Université Neuchâtel 3:2 (0:1, 2:0, 1:1). Weinfelden – Bomo Thun 3:5 (0:4, 3:1, 0:0). Université Neuchâtel – ZSC Lions 2:5 (1:1, 1:2, 0:2) .

Rangliste:
1. ZSC Lions 8/24. 2. Lugano 8/21. 3. Université Neuchâtel 8/12. 4. Reinach 8/7. 5. Bomo Thun 8/5. 6. Weinfelden 8/3.

Eishockey, Eishockeynews, Spieler EH, Eishockey Kategorie Top, Videos Eishockey, Eishockey Gerüchte Kat., Events, Eishockey Transfers, Draft, Teams