Zuschauerrekord in der NLA und NLB

06.03.2014 21:33 |

Beim EVZ ging der Zuschauerschnitt minim zurück. - Martin Meienberger / meienberger-photo

Die Schweizer Eishockeyliga darf sich über einen neuen Zuschauerrekord freuen. In den insgesamt 300 Partien ist die Zahl erstmals auf über zwei Millionen Besucher in den Stadien gestiegen. Das gab die Swiss Ice Hockey Federation heute offizielle bekannt.

Die genaue Zahl liegt bei 2'061'618 Fans in allen NLA-Spielen. Das sind 3,8 Prozent mehr als in der vergangenen Saison.

Bern wieder die Nummer 1

Einsamer Leader in diesem Ranking ist mit 16'347 Zuschauern weiterhin der SC Bern. Den grössten Wachstum verzeichnete Aufsteiger Lausanne HC (22 Prozent mehr als Absteiger SCL Tigers). Auch Ambri-Piotta (16 Prozent) sowie  Genève-Servette (11 Prozent) können sich freuen.

Fan-Rückgänge erlebten der HC Biel, die Rapperswil-Jona Lakers und der EV Zug.

Im europäischen Vergleich ist die Schweiz mit einem Schnitt von 6'872 Fans einmal mehr das Mass aller Dinge. Die weiteren Top-Ligen: DEL (6'320), SHL (5'957), KHL (5'812).

Positives auch aus der NLB

Auch in der National League B stieg der Zuschauerschnitt um 11,2 Prozent auf 2'242 Fans an. Höhere Zahleb verzeichneten Thurgau, Langenthal und Visp. Da Absteiger SCL Tigers gegenüber Lausanne aus dem Vorjahr ebenfalls mehr Fans verzeichnet, hebt dies den Schnitt ebenfalls an.

Eishockey, slater_jim, hayes_ryan, guerra_uinter, sprunger_julien, lazarevs_michael, lersch_yannick, vauclair_tristan, liniger_michael, gailland_jeremy