Mannschaft
Trainer
Stefan Mair
Benjamin Winkler
Torhüter
Janick Schwendener
Tim Bertsche
Verteidiger
Alain Bahar
Yannick Hänggi
Mike Küng
Patrick Parati
Simon Schnyder
Simon Seiler
David Wildhaber
Sacha Wollgast
Stürmer
Toms Anderssons
Eric Arnold
Jannick Birrer
Adrian Brunner
Patrick Brändli
Lars Kellenberger
Michael Loosli
Joel Moser
Lars Neher
David Rataggi
Andri Spiller
Thomas Studer
Zugänge
Lars Neher (Visp)
Tim Bersche (EVZ Elite Junioren)
Thomas Studer (Winterthur)
Jannick Schwendener (Rapperswil)
Simon Schnyder (Olten)
Lars Kellenberger (HC Davos Elite Junioren)
David Rattaggi (EVZ Academy)
Mike Küng (EVZ Academy)
Annick Hänggi (New Hampshire Jr. Monarchs)
Joel Moser (WIKI - Münsingen)
Abgänge
Eric Himlfarb (Langnau)
Kevin Huber (?)
Renato Engler (Rheintal)
Loris Müller (Uzwil)
Tim Wieser (Winterthur)
Kevin Rohner (Frauenfeld)
Sasha Rochow (Rapperswil)
Geschichte

Der HC Thurgau entstand aus den Vereinen EHC Frauenfeld und EHC Weinfelden (übergab die NL Lizenz, seither SC Weinfelden). Die besten Spieler dieser, sich beide im Kanton Thurgau befindlichen, Eishockeyvereine sollten in einem einzigen Klub, dem HC Thurgau, spielen. Hintergrund war, den Eishockeyfans eine gute regionale Eishockeymannschaft bieten zu können, welche in der Nationalliga spielt.

Der Verein wurde im Jahr 1989 gegründet. Im Dezember 1993 schloss sich dann noch der EHC Kreuzlingen (seit 2000 EHC Kreuzlingen-Konstanz) dem Konzept HC Thurgau an.

Erfolge

1996/97 1. Platz NLB 1996/1997

1992, 2006 Amateur Schweizer Meister