Boltshauser nächste Saison zu Bern?

Luca Boltshauser im Dress der ZSC Lions
Luca Boltshauser im Dress der ZSC Lions (Bildquelle: Fabien Perissinotto [CC BY-SA 4.0], from Wikimedia Commons)

Bis jetzt war es ruhig bezüglich Transfers rund um den SC Bern. Nun soll gemäss Gerüchten Torhüter Luca Boltshauser für nächste Saison ein Thema sein.

Der SCB muss sich nach dem angekündigten Abgang von Leonardo Genoni nach Zug eine neue Nummer 1 im Tor suchen. Bis anhin wurde kommuniziert, dass man sich im Ausland nach einem neuen Torhüter umsieht. Das Management der Berner versuchte auch deshalb an der Nationalliga-Versammlung das Ausländer-Kontingent um 2 Spieler zu erhöhen. Da dies gescheitert ist, könnten die Berner nun auch eine Schweizer Lösung für ihr Goalie-Problem anstreben.

Kommt Boltshauser auch als Nummer 2?

Gemäss Gerüchten könnte der in Lausanne engagierte Luca Boltshauser ein Thema sein. Boltshauser hielt vor seiner Meniskusverletzung bei Lausanne ausgezeichnet und war mit ein Grund für den Höhenflug der Waadtländer. Mit dem 25-jährigen Zürcher im Tor spielten sich die Lausanner in einer eindrücklichen Siegesserie aus dem Tabellenkeller. Boltshauser hat bei den Lausannern für nächste Saison jedoch noch einen Vertrag. Doch seit der Verpflichtung von Tobias Stephan stehen nächste Saison beim LHC 3 Torhüter unter Vertrag. Beim SCB hingegen ist aktuell noch kein Torhüter für das nächste Jahr unter Vertrag. So ist auch die Zukunft von Berns Nummer 2, Pascal Caminada, noch nicht geregelt. Ob Caminada, den Kari Jalonen in 4 Partien in der Meisterschaft spielen liess, in Bern weiterhin ein Thema ist, ist noch unklar. Caminada hat mit seinen sehr guten Leistungen sicher auch Werbung in eigener Sache machen können.

Schlegel eine weitere Alternative

Es könnte durchaus sein, dass Bern Boltshauser als möglichen Backup für einen ausländischen Torhüter unter Vertrag nehmen möchte, um bei der weiteren Suche nach einer neuen Nummer 1 nicht ganz mit leeren Händen dazustehen. Eine weitere Schweizer Lösung für den SC Bern, wäre die Verpflichtung von Niklas Schlegel von den ZSC Lions. Der Zürcher, dessen Vertrag ebenfalls Ende Saison ausläuft, spielte diese Saison 11 Spiele für die Lions.