Der HCD scheitert an KalPa Kuopio

Kalpa schlägt den HCD und steht im Finale!
Kalpa schlägt den HCD und steht im Finale! (Bildquelle: Keystone / HCD)

In einem sehr schnellen und unterhaltsamen Spiel setzt sich Kalpa Kuopio gegen den HC Davos mit 2:1 durch und spielt morgen gegen Team Canada im Finale.

Keine drei Minuten waren im zweiten Halbfinal des Spenglercup gespielt als die jungen Finnen erstmals jubeln konnten. Nousiainen zog von der blauen Linie ab und sein Schuss flattertet an Gilles Senn vorbei ins Davoser Tor. Zur Verteidung von Senn muss man anfügen, dass ihm dabei die Sicht versperrt war.

Kalpa Kuopio spielt an diesem Spengler Cup ein sehr schnelles Eishockey. Mit viel Leichtigkeit wurde die Abwehr des HCD überlaufen und mit Forechecking schnell unter Druck gesetzt. Davos konnte sich in der Offensive im gesamten Spiel nie richtig festsetzen. Falls sie es doch einmal bis zum gegnerischen Tor schafften, hielt der sichere Daniel Manzato im Tor von Kuopio.

Manzato nur einmal bezwungen

In der 46. Minute konnte Yannick Frehner nach einem Schuss von der blauen Linie am schnellsten auf den Abpraller reagieren und ausgleichen. Doch in der 51. Minute war es wieder Kalpa, das einen schönen Gegenstoss erfolgreich abschliessen konnten. Jaakko Rissanen schloss eine Hereingabe von Texier direkt ab.

Auch wenn es in der Davoser Vaillant Arena gegen Spielende nochmals sehr laut werden sollte und die Fans ihre Mannschaft nach vorne pushten, reichte es für den HCD nicht mehr. Somit stehen sich morgen im Finale des 92. Spengler Cup das Team Canada und die jungen und hungrigen Finnen von Kalpa Kuopio gegenüber. Für den HCD gibt es damit morgen einen Ruhetag, bevor es am 2. Januar gegen den HC Lugano im Liga-Alltag weitergeht. Dann wird Linus Klasen jedoch wieder beim Gegner spielen.

Telegramm

Vaillant Arena: 6300 Zuschauer (ausverkauft)

Tore: 3’ Nousiainen (Mäkinen) 1:0, 46’ Frehner 1:1, 51’ Rissanen 2:1 Strafen: Kalpa Kuopio 1 x 2 Minuten, HC Davos 1 x 2 Minuten