Finaler Kader für die U20-Weltmeisterschaft ist bekannt

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Swiss Ice Hockey)

Die Schweizer U20-Nationalmannschaft hat in der Nacht auf heute ihr einziges Testspiel vor der WM in Edmonton bestritten. Gegen Österreich siegte das Team mit 3:2. U20-Headcoach Marco Bayer gab im Anschluss sein finales WM-Aufgebot bekannt. Die Schweiz startet am 25. Dezember gegen die Slowakei ins Turnier.

Am Weihnachtstag beginnt für die Schweizer U20-Nationalmannschaft die Weltmeisterschaft in Kanada. In der Nacht auf heute bestritt das Team in der Bubble in Edmonton gegen Österreich sein einziges Testspiel: Dabei siegte die Schweiz nach Toren von Gaétan Jobin, Iñaki Baragano und Lionel Marchand mit 3:2. «Es war grossartig für die Jungs und uns Coaches, mal wieder ein Spiel zu bestreiten. Man hat die Energie gespürt», so U20-Headcoach Marco Bayer zum Spiel. «Wir können sicher noch Einiges aus dem Spiel lernen. Zum Beispiel dürfen wir in Zukunft nicht mehr so viele Strafen nehmen. Das wird international normalerweise bestraft. Aber wichtig war vor allem der Sieg und somit das getankte Selbstvertrauen für einen guten Start ins Turnier.»

Nach der Partie bestimmte Marco Bayer zusammen mit seinem Coaching Staff das finale Aufgebot für die Weltmeisterschaft. Drei Spieler müssen das Team verlassen und die Heimreise in die Schweiz antreten. Es sind dies Verteidiger Brian Zanetti (Peterborough Petes/OHL) und die Stürmer Jérémie Bärtschi (EHC Biel-Bienne) und Mika Burkhalter (SC Bern). «Dieser Entscheid ist uns nicht leicht gefallen. Alle drei Spieler haben vom ersten Tag des Vorbereitungscamps an vollen Einsatz gezeigt und um ihren Platz im Team gekämpft. Sie waren ein wichtiger Teil dieser Reise und wir danken ihnen für ihr grosses Commitment.» Das WM-Kader von Marco Bayer besteht somit aus 25 Spielern, davon drei Torhüter, neun Verteidiger und 13 Stürmer. «Ich bin überzeugt, dass wir eine schlagkräftige, ausgeglichene Mannschaft haben und für dieses wichtige Turnier gut aufgestellt sind. Mit unserer bedingungslosen Einsatzbereitschaft werden wir unsere Punkte holen und hoffentlich auch die grossen Nationen challengen können», so der Headcoach.

Die Schweiz wird die Weltmeisterschaft an Weihnachten mit dem Spiel gegen die Slowakei eröffnen. Die weiteren Gruppengegner heissen Finnland, Turnierfavorit Kanada und Deutschland. MySports überträgt alle Spiele mit Schweizer Beteiligung live. Das Minimalziel der Mannschaft von Marco Bayer für die U20-Weltmeisterschaft lautet Viertelfinalqualifikation.

U20-Nationalmannschaft: Aufgebot für die WM in Edmonton, Kanada

Torhüter (3): Thibault Fatton (HC Lugano), Andri Henauer (SC Bern), Noah Patenaude (Saint John Sea Dogs/QMJHL).

Verteidiger (9): Iñaki Baragano (Kamloops Blazers/WHL), Giancarlo Chanton (Niagara IceDogs/OHL), Noah Delémont (Owen Sound Attack/OHL), Cédric Fiedler (Western Michigan University/NCAA), Bastian Guggenheim (SCL Tigers), Noah Meier (GCK/ZSC Lions), Rocco Pezzullo (HC Ambri-Piotta), Alessandro Villa (HC Lugano), Nathan Vouardoux (Lausanne HC).

Stürmer (13): Dario Allenspach (EV Zug), Attilio Biasca (Halifax Mooseheads/QMJHL), Stefano Bottini (Penticton Vees/BCHL), Lorenzo Canonica (Shawinigan Cataractes/QMJHL), Ronny Dähler (SC Bern), Keanu Derungs (Victoria Royals/WHL), Raymond Fust (Chilliwack Chiefs/BCHL), Valentin Hofer (EV Zug), Gaétan Jobin (Fribourg-Gottéron), Simon Knak (Portland Winterhawks/WHL), Lionel Marchand (Timrå IK/SWE), Joel Salzgeber (SCL Tigers), Elvis Schläpfer (EHC Biel-Bienne).