Mark Streit wird Mitglied der IIHF Hall of Fame

Mark Streit wird in die IIHF-Hall of Fame aufgenommen.
Mark Streit wird in die IIHF-Hall of Fame aufgenommen. (Bildquelle: eishockeyticker)

Der 42-jährige ehemalige Eishockeyspieler Mark Streit wird in die Hall of Fame des internationalen Eishockey-Verbandes IIHF aufgenommen. Damit gebührt auch die internationale Eishockeygemeinschaft dem Berner Eishockey-Superstar die Ehre.

Heute wurde bekannt, dass Mark Streit im Rahmen der kommenden Eishockey-Weltmeisterschaft in Lausanne und Zürich von der IIHF in die Hall of Fame aufgenommen wird. Streit wird der 5. Schweizer Spieler in diesem erlesenen Club sein und der erste seit 2007 als Köbi Kölliker für seine Verdienste aufgenommen wurde.

Für Streit muss diese Anerkennung eine grosse Genugtung sein. Oft genug wurden seine Möglichkeiten verkannt und trotz seiner unzähligen Erfolge war seine Karriere, welche er mit dem Stanley-Cup kürte, alles andere als geradelinig. Gerade deshalb verdient sich Streit die Aufnahme in die Hockey Hall of Fame wie kein anderer Schweizer. Er war es, der mit seinem Willen und Antrieb die Türen für Schweizer Eishockeyspieler in Nordamerika öffnete. So ist er der erste Schweizer Feldspieler, der an einem NHL-Allstar-Game teilnehmen konnte, Captain einer NHL-Franchise war sowie den Stanley Cup wie auch den Meistertitel in der Schweiz gewinnen konnte.

Wir verneigen uns einmal mehr vor dieser grossen Karriere und wünschen Mark und seiner Familie für die weitere Zukunft alles Gute!