Maurer wechselt nach Genf

Maurer verlässt den EHC Biel Ende Saison in Richtung Genf.
Maurer verlässt den EHC Biel Ende Saison in Richtung Genf. (Bildquelle: EHC Biel)

Der Hockeyclub Genf-Servette gibt bekannt, dass Marco Maurer einen Zweijahresvertrag unterschrieben hat. Der 30-jährige Verteidiger verpflichtet sich für zwei Saisons bei den Genfern und wechselt somit zum Club zurück, für den er in seiner Karriere bereits eine Saison tätig war.

Maurer, der in Zug die Juniorenstufen durchlaufen hat, hat, spielte bereits in der Saison 2009-2010 für Genf, als die Mannschaft von Chris McSorley das Finale der Playoffs erreichte. Danach spielte er für Rapperswil, Zürich und Lugano, bevor er für die Saison 2015-2016 nach Biel zog, wo er die letzten 4 Jahre tätig war.

Maurer ist ein defensiver Verteidiger mit einem starken Schuss und hat in bisher 620 Spiele der National League 87 Skorerpunkte erzielt (32 Tore und 55 Assists).

Marco Maurer zum Transfer: "Ich freue mich sehr, wieder in Genf zu sein! Für mich ist es natürlich etwas Besonderes: Die siebte Niederlage im Finale 2010 ist mir noch in Erinnerung. Ich verbrachte vier tolle Jahre in Biel, wo ich mein Spiel verbessern konnte. Die Rückkehr nach Genf mit Chris McSorley und Louis Matte an der Bande ist eine ausgezeichnete Gelegenheit für mich. Meine Rolle wird natürlich anders sein als bei meinem ersten Gastspiel in Genf und ich hoffe, dass ich meine Erfahrung auch an die jüngeren Spieler weitergeben kann."

Chris McSorley: "Wir freuen uns sehr, die Rückkehr von Marco bekannt zu geben. Er ist ein Spieler, der von seinen Trainern und Teamkollegen sehr geschätzt wird. Er hat eine seltene Kombination aus Talent, Skating und Kraft. Dies sind alles Eigenschaften, die für den Erfolg eines Teams sehr wichtig sind."