Schiedsrichter legen Berufung im Fall Ronalds Kenins ein

Das Officiating Department der Swiss Ice Hockey Federation legt im Fall Ronalds Kenins Berufung ein.

Ronalds Kenins vom Lausanne HC ist wegen eines eventuellen Verstosses gegen die IIHF Regel 116 (Schlag/Stoss gegen einen Schiedsrichter) im Meisterschaftsspiel der National League vom 6. Oktober 2018 zwischen dem SC Bern und dem Lausanne HC vom Einzelrichter für Disziplinarsachen Leistungssport freigesprochen worden. Gegen dieses Urteil hat das Officiating Department der Swiss Ice Hockey Federation beim Verbandssportgericht Berufung eingelegt.