Schilt für ein Spiel gesperrt

(Bildquelle: HC Fribourg-Gottéron)

Eine Spielsperre und Busse gegen Sebastian Schilt von Fribourg-Gottéron.

Sebastian Schilt von Fribourg-Gottéron wird für das heutige Meisterschaftsspiel gesperrt und mit 1'500 Franken gebüsst (inkl. Verfahrenskosten). Schilt hatte im Meisterschaftsspiel der National League vom 22. Dezember 2018 gegen den HC Davos seine zweite Spieldauerdisziplinarstrafe in dieser Saison erhalten, was automatisch eine Spielsperre zur Folge hat.

Gegen den Entscheid der zweiten Spieldauerdisziplinarstrafe hat Fribourg-Gottéron beim Einzelrichter für Disziplinarsachen Leistungssport Einsprache erhoben. Diese Einsprache wurde abgewiesen.