Entscheidet das Schiedsgericht?

04.07.2017 20:06 | Von: ube

In der NHL laufen die Verhandlungen über neue Spielerverträge auf Hochtouren. Mittendrin ist ein Schweizer Stürmer.


Auf Anfrage von eishockeyticker.ch bestätigte André Rufener, dass Nino Niederreiter vorsorglich den Spielerantrag für eine Lohn Schiedsgerichtsverhandlung stellte. Der Agent von Niederreiter will dies indes nicht als Druckmittel gegen über den Minnesota Wild sehen. "Wir wollen damit nur die Vertragverhandlungen beschleunigen", so Rufener.

Morgen Mittwoch um 17:00 Uhr Ortszeit endet die Eingabe für solche Anträge. In der Folge würden dann die Beteiligten Parteien zwischen dem 20. Juli und dem 4. August nach Toronto eingeladen, um ihr Vorliegen anzubringen. Das Schiedsgericht entscheidet dann, zu welcher Summe der Spieler entlohnt würde. Dazu setzt es auch die Vertragsdauer fest. Diese ist normalerweise ein Jahr.

Rufener betont aber, dass bis zu einer allfälligen Anhörung durch das Gericht noch genügend Zeit verbleibt, einen Vertrag auszuhandeln. In einem Artikel in der "Star Tribune" betonte der Agent von Niederreiter, dass er und sein Klient einen längerfristigen Vertrag mit den Wild anstreben. (Wir berichteten darüber)

Laut der Internetseite Capfriendly und deren Berechnungen könnte Nino Niederreiter eine Lohnerhöhung von rund $3 Millionen pro Jahr aushandeln. Damit würde der Flügel auf $6 Millionen im Jahr verdienen. Dazu würde such eine "NTC*" in Frage kommen.

*NTC = Non Trade Clause = der Spieler darf nicht ohne seine Einwilligung zu einem anderen Team getaucht werden

 

Artikelfoto: nhl.com

Eishockey, Eishockeynews, Spieler EH, Eishockey Kategorie Top, Videos Eishockey, Eishockey Gerüchte Kat., Events, Eishockey Transfers, Draft, Teams